Smarte Luftreinhaltung: HEAG errichtet ersten CityTree der neuesten Generation in der Digitalstadt Darmstadt

Im Kampf gegen Feinstaub setzen die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die HEAG auf moderne Bio-Tech-Filter mit luftreinigenden Moosen und innovativer Technologie. Der sogenannte CityTree wird bei der Darmstadt Konferenz der Digitalstadt Darmstadt am 12. und 13. Juni erstmals in Betrieb genommen.

Darmstadt, 07. Juni 2019. Die Luftqualität in Darmstadt soll sich nachhaltig verbessern. Damit das gelingt, setzen die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die HEAG auch auf neue Technologien. Ein Baustein für bessere Stadtluft ist der CityTree des Startups Green City Solutions. Dabei handelt es sich um einen Bio-Tech-Filter, der die luftreinigende Wirkung von Moosen mit Hilfe moderner Technologie nutzt. Am 12. Juni wird der CityTree erstmals provisorisch auf dem Marion-Gräfin-Dönhoff-Platz vor dem Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium in Betrieb genommen. Die Besucher der Darmstadt Konferenz der Digitalstadt Darmstadt können sich vor Ort über dessen Nutzen und Funktionen informieren. Bei seiner Installation und technologischen Erweiterung arbeitet die HEAG mit der Deutschen Telekom AG zusammen.

 Die Funktionen im Überblick

Der CityTree für Darmstadt ist ein Modell neuer Bauart im ökologischen Holzdesign, das erstmalig in Darmstadt im öffentlichen Raum errichtet wird. Optisch erinnert der CityTree an ein modernes Stadtmöbel – zwei großzügige Sitzbänke auf jeder Seite, in der Mitte ragt eine modular aufgebaute Mooswand etwa 2,6 Meter in die Höhe. Die in deren einzelnen Elementen angebrachten Moose fungieren als Luftfilter, da sie sich – verkürzt erklärt – unter anderem von Umweltschadstoffen wie Feinstaub ernähren. Das Filtersystem verfügt zudem über ein vollautomatisches Bewässerungssystem und eine adaptive Ventilation. Letztere saugt die Umgebungsluft an und leitet sie durch das Moos und optimiert so die Filterleistung der Pflanzen. Zusätzlich ist modernste IoT-Technologie in den CityTree integriert. Sie erfasst in Echtzeit Informationen über die Leistung und den Zustand des Filters und gibt Aufschluss über Umweltdaten in der direkten Umgebung. Im Sinne des Digitalstadt-Gedankens nutzt die HEAG die Möglichkeit, den Bio-Tech-Filter mit weiteren technologischen Features auszustatten. Der Kooperationspartner Deutsche Telekom erweitert CityTrees mit Mobilfunk-& Netzwerktechnik, um diese noch intelligenter zu machen und die digitale Infrastruktur in den Innenstädten zu verbessern.

 Firmenpaten gesucht

Der CityTree wird am 14. Juni kurzzeitig wieder abgebaut. Denn bevor dieser permanent auf dem Marion-Gräfin-Dönhoff-Platz installiert werden kann, sind noch Bauarbeiten am dortigen Plattenbelag notwendig. Die HEAG rechnet damit, dass die Arbeiten im Sommer 2019 abgeschlossen sein werden. Dann können die Darmstädterinnen und Darmstädter, ebenso wie alle Besucherinnen und Besucher von einem weiteren Pluspunkt des CityTrees profitieren: Nicht nur seine zwei großzügigen Sitzbänke laden zum Verweilen ein. Wer dort an heißen Sommertagen eine Pause einlegt, kann auch den Kühlungseffekt genießen, der von den Moosen ausgeht.

„Dass der erste CityTree der neuesten Generation nach Darmstadt kommt, ist eine weitere Innovation gerade in einem ökologischen Handlungsfeld. Dies gelingt durch die ausgezeichneten Kooperationen zwischen Stadt, Stadtwirtschaft, Großkonzernen und Startups in unserer Wissenschaftsstadt“, sagt Oberbürgermeister und HEAG-Aufsichtsratsvorsitzender Jochen Partsch.

Die HEAG möchte die Vorteile dieser neuen Technologie auch an anderen Plätzen innerhalb der Digitalstadt Darmstadt nutzen und weitere Luftfilter aufstellen. Hierfür sucht sie noch Firmenpaten, die dieses Vorhaben finanziell unterstützen. Bei Rückfragen oder konkretem Interesse können sich Unternehmen direkt an die HEAG wenden.

Pressekontakt:

Daniel Pfeffer
Im Carree 1, 64283 Darmstadt
Tel. 06151 709-2099
Fax 06151 709-2851
E-Mail: ed.ga1563436880eh@re1563436880ffefp1563436880.lein1563436880ad1563436880

 

Bei technischen Fragen zum CityTree wenden Sie sich bitte an:

Green City Solutions GmbH
Felix Mann (Chief Marketing Officer)
EUREF-Campus 7-8, 10829 Berlin
Tel. 0177 3445599
E-Mail:ed.sc1563436880gym@n1563436880nam.f1563436880:otli1563436880am1563436880
www.greencitysolutions.de