HEAG startet Energiesparschule

Neues Angebot im Stadtwirtschaftsportal Darmstadt im Herzen / Ziel: Kinder, Jugendliche, Lehrkräfte und Eltern für Energiesparen und Ressourcenschonung zu sensibilisieren

Darmstadt, 13.10.2022. Wie hoch sind die Strom- und Gasverbräuche im Alltag? Welche Auswirkungen haben diese auf das Klima? Und wie lässt sich mit Energie besser haushalten? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die Energiesparschule von Darmstadt im Herzen – ein neues Projekt der HEAG für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte. „Damit hat die Darmstädter Stadtwirtschaft eine niedrigschwellige Möglichkeit geschaffen, um ebenso informativ wie spielerisch das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen zu schärfen“, sagt Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Für die HEAG-Vorstände Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend und Dr. Markus Hoschek ist Umgang mit Ressourcen nicht nur mit Blick auf die aktuelle energiepolitische Situation und die Frage der Versorgungssicherheit wichtig: „Energie zu sparen, ist aktiver Klimaschutz – ein Thema, das die städtischen Unternehmen verschiedenfach vorantreiben. Mit der Energiesparschule möchten wir Darmstädterinnen und Darmstädter jeden Alters dazu inspirieren, diesen Weg mit uns mitzugehen.“

Impulse für den Alltag

Die Inhalte der Energiesparschule sind im Stadtwirtschaftsportal Darmstadt im Herzen nach Zielgruppen gebündelt. Pädagoginnen und Pädagogen finden dort sowohl Hintergrundinformation als auch eine Linksammlung zu Webseiten, die Lehrmaterialien rund um Themen wie Energie, Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung bereitstellen. Ebenso wie ein konkretes Angebot zur Kooperation mit dem Stadtkonzern. „Wir planen, Lehrkräfte bei der Umsetzung inhaltlich passender Arbeitsgemeinschaften oder Projektwochen zu unterstützen. Etwa, indem wir Expertinnen und -Experten für Vorträge oder andere Formate an Schulen vermitteln“, skizzieren die HEAG-Vorstände.

Auch die Materialien für Kinder, Jugendliche und Eltern sind praxisnah konzipiert: Ein kurzes Erklärvideo und ein Do-it-yourself-Memory-Spiel geben beispielhafte Impulse, um im Alltag Energie zu reduzieren. Zudem gibt es eine Checkliste, anhand der sich die Jüngsten auf ihrem Weg zum Energiesparprofi selbst einschätzen können. Einblick in die CO2-Bilanz des individuellen Lebensstils bietet der auf der Webseite integrierte CO2-Rechner. Anhand weniger Angaben zur Wohnsituation, der Ernährungsweise, dem Stromverbrauch und Mobilitäts- sowie Konsumverhalten ermittelt dieser, welche Bereiche besonders zu Buche schlagen und wo Optimierungspotenziale liegen.

Alle Inhalte der Energiesparschule stehen ab sofort unter www.darmstadtimherzen.de/energiesparschule zur Verfügung. Fragen und Anregungen zur Energiesparschule sind herzlich willkommen und können per E-Mail an ed.ne1669754941zrehm1669754941itdat1669754941smrad1669754941@ofni1669754941 eingeschickt werden.